Seliger Gemeinde

Die BRÜCKE - unsere Mitglieder- information

Zur aktuellen Ausgabe!

Zum Brücke-Archiv!

Präsidium / Vorstand / Jury

Die am 17. Oktober 2021 gewählte Vorstandschaft finden Sie hier!

Die Jury zur Vergabe des Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreises finden Sie hier!

RG München-Dachau

Veröffentlicht am 16.11.2022 in Allgemein

Nahmen an der Ausstellungseröffnung für die Seliger-Gemeinde teil: (v.l.) Annette Wilkes, Gerti Bock, Walburga Steffan und Lotte Förster (Foto: Peter Friedl)

 

Flüchtlinge und Vertriebene im Münchener Norden

Zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, den 8. November im Haus des Deutschen Ostens in München sprachen Prof. Dr. Andreas Otto Weber, Direktor des Hauses des Deutschen Ostens, und Dr. Falk Bachter, der gemeinsam mit PD Dr. Peter Münch-Heubner die Ausstellung kuratiert hat. Vertreter der Seliger-Gemeinde München-Dachau waren dabei.

Die Ausstellung "Flüchtlinge und Vertriebene im Münchner Norden" gibt am Beispiel der bayerischen Landeshauptstadt einen Einblick in die „Auswirkungen der erzwungenen Massenwanderung nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges“. Sie zeigt, mit welcher Energie sich die Entwurzelten in ihrem Zufluchtsort ein neues Zuhause schufen. Nach einer Darstellung der allgemeinen Situation der Flüchtlinge und Vertriebenen im Münchner Norden - in Freimann, Kieferngarten, Karlsfeld und Oberschleißheim/Hochbrück - liegt der Fokus der Präsentation auf den Leistungen der Neubürger beim Wiederaufbau, auf ihre Rolle als Gründer und Gestalter neuer Ortsteile und auf Fragen ihrer politischen, beruflichen, sozialen und kulturellen Integration. Sie bietet einen Gesamtüberblick über das Thema und befasst sich zugleich mit Einzel- und Familienschicksalen.

Neben dem Denkmal für Leopold Pölzl und der tragischen Geschichte um den Aussiger DSAP-Bürgermeisters hat auch der Lebensweg von Volkmar Gabert Einzug in die Ausstellung gefunden.

Die Ausstellung, die noch bis 27. Januar zu sehen ist, entstand in Kooperation mit Gemeindearchiven, Vertriebenen- und Aussiedlerverbänden und mit Privatpersonen, die auch das Dokumenten- und Fotomaterial zur Verfügung stellten. Die Beispiele aus dem Münchner Norden können durchaus für Deutschland als Ganzes stehen. In Anbetracht des Ukraine-Krieges soll diese Präsentation Mahnung und Hoffnung zugleich sein: Nie wieder Krieg mit seinen unmenschlichen und apokalyptischen Folgen.

Homepage Seliger Gemeinde Bayern

Alexanders- bader Forum

Forum Bad Alexandersbaddie Seliger Gemeinde ging 2018 mit einem neuen Diskussionsformat an den Start

Das Alexandersbader Forum befasst sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen im deutsch-tschechischen Dialog.

mehr dazu hier!

Lorem ipsum

Da immer größeres Interesse deutscher und tschechischer Leserinnen und Leser für diese Publikationen erkennbar ist, erweitert die Seliger-Gemeinde ihr Portfolio um das Format „Lorem ipsum“, das die Lust auf deutsch-tschechische Literatur aufgreift und unterstützen will.

Mehr dazu hier!