Seliger Gemeinde

Die BRÜCKE - unsere Mitglieder- information

Zur aktuellen Ausgabe!

Zum Brücke-Archiv!

Präsidium / Vorstand / Jury

Die am 17. Oktober 2021 gewählte Vorstandschaft finden Sie hier!

Die Jury zur Vergabe des Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreises finden Sie hier!

seliger-online

Veröffentlicht am 21.01.2022 in Allgemein

.

2022 – politische Perspektiven

Als Gastredner zur aktuellen politischen Situation und zu den Perspektiven 2022 konnte die Seliger-Gemeinde für die seliger-online Veranstaltung am 27. Januar um 18 Uhr Uli Grötsch, MdB gewinnen. Hier möchten wir unseren Gast kurz vorstellen:

Uli Grötsch wurde 1975 in Weiden in der Oberpfalz geboren. Der ehemalige Polizeibeamte ist seit 2013 Abgeordneter des Bundetages und war seit 2017 Generalsekretär der BayernSPD. Im 19. Deutschen Bundestag ist Uli Grötsch ordentliches Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat, im Parlamentarischen Kontrollgremium (Kontrolle der Nachrichtendienste), sowie im Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung.

Uli Grötsch: „Auch als Mitglied des Deutschen Bundestages merke ich jeden Tag, dass Politik alle Bereiche unseres Lebens betrifft und steuert. Es ist schlichtweg falsch, dass Politik nicht von Politikern gemacht wird, sondern etwa von der Wirtschaft oder den Medien! - Ich will, dass sich unser Land in Zukunft weiter positiv entwickelt. Dass alle Menschen in Deutschland und Europa die gleiche Chance auf ein gutes Leben haben – unabhängig von ihrer Herkunft“.

 

seliger-online: 2022 – politische Perspektiven mit Uli Grötsch –

Nicht-Mitglieder bitte anmelden unter: info@seliger-gemeinde.de

Alexanders- bader Forum

Forum Bad Alexandersbaddie Seliger Gemeinde ging 2018 mit einem neuen Diskussionsformat an den Start

Das Alexandersbader Forum befasst sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen im deutsch-tschechischen Dialog.

mehr dazu hier!

Lorem ipsum

Da immer größeres Interesse deutscher und tschechischer Leserinnen und Leser für diese Publikationen erkennbar ist, erweitert die Seliger-Gemeinde ihr Portfolio um das Format „Lorem ipsum“, das die Lust auf deutsch-tschechische Literatur aufgreift und unterstützen will.

Mehr dazu hier!