Seliger Gemeinde

Die BRÜCKE - unsere Mitglieder- information

Zur aktuellen Ausgabe!

Zum Brücke-Archiv!

Präsidium / Vorstand / Jury

Die am 17. Oktober 2021 gewählte Vorstandschaft finden Sie hier!

Die Jury zur Vergabe des Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreises finden Sie hier!

Gedenkfeier zum 77. Jahrestag der Befreiung des KZ Dachau

Veröffentlicht am 13.05.2022 in Allgemein

Christine Haschek, ehemalige Geschäftsführerin des Sozialwerk der Seliger Gemeinde, am 1. Mai vor dem Kranz der Seliger Gemeinde am internationalen Denkmal der KZ-Gedenkstätte Dachau (Bild und Text: Christine Roth)

 

Kranz der Seliger-Gemeinde zum 77. Tag der Befreiung des KZ Dachau

 

In der KZ-Gedenkstätte Dachau waren am 1. Mai 2022 rund 250 Besucher anwesend um an die Befreiung und an die Opfer des Konzentrationslagers vor 77 Jahren zu gedenken. Vor 77 Jahren ging der Zweite Weltkrieg zu Ende. Am 29. April 1945 waren amerikanische Soldaten in das Dachauer Lager einmarschiert und befreiten die Häftlinge.

Zwei Jahre nach Beginn der Corona-Pandemie konnten die Feierlichkeiten wieder in Präsenz auf dem ehemaligen Appellplatz des Konzentrationslagers stattfinden. Einige Überlebende und ihre Angehörigen waren dabei. Sie mahnten, dass sich die Verbrechen der Nazis niemals wiederholen dürften.

Entsetzt waren sowohl Politiker als auch die Gäste über russischen Angriffskrieg und die Menschenrechtsverletzungen in der Ukraine. Die Gedenkstätten in Deutschland ergriffen deshalb zu einem ungewöhnlichen Schritt: Russische und belarussische Diplomaten wurden ausgeladen. Konsularische Vertreter der Ukraine nahmen dagegen an der Gedenkfeier teil.

Der bayerische Kultusminister Michael Piazzolo betonte in seiner Rede die Bedeutung der Gedenkstätte für die Bildung: Es sei Pflicht, junge Menschen "im Geist der Demokratie und der Völkerversöhnung zu erziehen". Karl Freller, Stiftungsdirektor Bayerische Gedenkstätten, bezeichnete in seiner Ansprache KZ-Gedenkstätten als "zentrale Erinnerungs- und Vermittlungsorte für die nationalsozialistischen Verbrechen", die als "steinerne Zeugen der Nachwelt zur Mahnung" dienten.

Im Anschluss an die Feierlichkeiten wurden am internationalen Mahnmal Kränze niedergelegt.
 

 

Alexanders- bader Forum

Forum Bad Alexandersbaddie Seliger Gemeinde ging 2018 mit einem neuen Diskussionsformat an den Start

Das Alexandersbader Forum befasst sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen im deutsch-tschechischen Dialog.

mehr dazu hier!

Lorem ipsum

Da immer größeres Interesse deutscher und tschechischer Leserinnen und Leser für diese Publikationen erkennbar ist, erweitert die Seliger-Gemeinde ihr Portfolio um das Format „Lorem ipsum“, das die Lust auf deutsch-tschechische Literatur aufgreift und unterstützen will.

Mehr dazu hier!