Seliger Gemeinde

Die BRÜCKE - unsere Mitglieder- information

Zur aktuellen Ausgabe!

Zum Brücke-Archiv!

Präsidium / Vorstand / Jury

Die am 17. Oktober 2021 gewählte Vorstandschaft finden Sie hier!

Die Jury zur Vergabe des Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreises finden Sie hier!

Ausstellung "Böhmen liegt nicht am Meer" - Einsatz im Unterricht

Veröffentlicht am 17.05.2022 in Allgemein

Mit dem Tablaett/Smartphone können auch kleine Filmbeiträge zu den vorgestellten Persönlichkeiten abgerufen werden (Foto: Sebastian Flaschel)

 

„Knödel oder Knedlík“

Die Ausstellung „Böhmen liegt nicht am Meer“ als Unterrichtsbeitrag – ein Beispiel

 

Am Mittwoch, den 6. März 2022 fand anlässlich der Ausstellungspräsentation „Böhmen liegt nicht am Meer“ in der VHS Weiden ein Projekttag mit einer Tschechisch-Klasse der Fremdsprachenschule an der Europa–Berufsschule in Weiden statt.

In einem Workshop, organisiert vom Geschäftsführer von „Arbeit und Leben in Bayern“, Herbert Schmid, bekamen die Tschechisch-Studierenden der FAE 1 Unter der Überschrift „Knödel oder Knedlík“ Informationen zum Thema. Schmid konnte mit seinen langjährigen Erfahrungen mit Veranstaltungen und Jugendbegegnungen im deutsch-tschechischen Verhältnis in in kurzer Zeit viele Fakten und Geschichten anbieten: zur wechselvollen Geschichte der deutschsprachigen Minderheit in den böhmischen Ländern, zum Kampf der Sozialdemokratie im Protektorat Böhmen und Mähren gegen die Nazis, zur Vertreibung der Sudetendeutschen und der daraus resultierenden schweren Belastung für das deutsch-tschechische Verhältnis.

Im Anschluss erhielten die sieben Teilnehmenden und ihre Lehrkraft Andrea Hielscher eine knappe Einführung in den Aufbau und die Konzeption der Ausstellung. Gestützt auf Tabletts vertieften sich die Schülerinnen und Schüler über QR-Codes mit weiterführenden Informationen über die einzelnen Personen.

Als Nachweis für den Erkenntniszugewinn folgte ein online gestütztes Quiz mit der Software „Kahoot“. Hier ging es zur Sache, neben ein paar leichten Fragen, die schnell aus den Inhalten der Ausstellungstafeln erarbeitet werden konnten, waren auch ein paar kniffelige Aufgaben zu lösen: Die Fragen „Wie viele Personen in der Ausstellung kamen durch die Nazis ums Leben?“ oder „Von welcher Partei hat die Seliger-Gemeinde ihre politische Überzeugung übernommen“ bedurften schon viel inhaltliches Wissen. Und die Frage „Wie hat sich „Ahoj“ als Begrüßung in Tschechien verbreitet?“, konnte nur beantworten, wer der Einführung Herbert Schmids aufmerksam gelauscht hatte.

Kommentare

Die Einführung und das Quiz auf der Spieleplattform „Kahoot!“ wurden von den Schülerinnen und Schülern einhellig gelobt. Für gut befunden wurden auch die illustrierten Ausstellungsplakate mit ihren knappen zweisprachigen Texten und einem QR-Code für weitere Informationen.

Fazit

Nach diesem ersten Testlauf wurde deutlich, dass ausreichend Zeit zur selbständigen Ausstellungserkundung der Teilnehmenden einzuplanen ist. Die Verteilung der der drei Einheiten (Vortrag, Zeitzeugengespräch (musste in Weiden wegen CORONA ausfallen), Ausstellungsbesichtigung) sollten auf zwei Tage verteilt werden. Das Quiz kann natürlich auch in Papierform durchgeführt werden, aber auch mit Zeitbeschränkung.

Die Ausstellung mit dem pädagogischen Begleitmaterial kann bei der Seliger-Gemeinde e.V. angefragt werden: info@seliger-gemeinde.de

Alexanders- bader Forum

Forum Bad Alexandersbaddie Seliger Gemeinde ging 2018 mit einem neuen Diskussionsformat an den Start

Das Alexandersbader Forum befasst sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen im deutsch-tschechischen Dialog.

mehr dazu hier!

Lorem ipsum

Da immer größeres Interesse deutscher und tschechischer Leserinnen und Leser für diese Publikationen erkennbar ist, erweitert die Seliger-Gemeinde ihr Portfolio um das Format „Lorem ipsum“, das die Lust auf deutsch-tschechische Literatur aufgreift und unterstützen will.

Mehr dazu hier!