Seliger Gemeinde

Die BRÜCKE - unsere Mitglieder- information

Zur aktuellen Ausgabe!

Zum Brücke-Archiv!

Präsidium / Vorstand / Jury

Die am 17. Oktober 2021 gewählte Vorstandschaft finden Sie hier!

Die Jury zur Vergabe des Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreises finden Sie hier!

Herzlich willkommen - srdečně vítáme - heartfelt welcome

ÜBER UNS                  O NÁS               ABOUT US

 

Die Seliger-Gemeinde ist die Organisation der sudetendeutschen Sozialdemokratie. Sie steht in der Nachfolge der Deutschen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei in der Tschechoslowakei und pflegt die Erinnerung an diejenigen Sudetendeutschen, die gegen Nationalismus und Nationalsozialismus und für Freiheit und Demokratie kämpften.

Heute steht die Seliger-Gemeinde für ein freies und einiges Europa. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen wirbt sie für den deutsch-tschechischen Dialog.

Sie haben Interesse an unserer Arbeit oder an der Geschichte der sudetendeutschen Sozialdemokratie? Die Geschichte ihrer Familie ist verbunden mit der Geschichte unserer Bewegung? Schreiben Sie uns – gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch.

Kontakt:

Seliger-Gemeinde e.V. - Bundesgeschäftsstelle
Oberanger 38 - D-80331 München

Tel.: 089 / 59 79 30 - Fax: 089 / 2317 1139
E-Mail: info@seliger-gemeinde.de

 

Gefördert von:

seliger - online

2022 – politische Perspektiven

Willkommen im neuen Jahr!

Als Seliger-Gemeinde möchten wir trotz der schwierigen Situation mit unseren Mitgliedern und Freunden im Kontakt bleiben und möchten von daher regelmäßig Online-Veranstaltungen anbieten. Diese sollen interessante Informationen bieten und vor allem zum Gespräch einladen.

Wir dürfen von daher zu unserer ersten Seliger-Runde 2022 am 25. Januar um 18 Uhr einladen.

Als Gastredner zur aktuellen politischen Situation und zu den Perspektiven 2022 konnten wir Uli Grötsch, MdB gewinnen. Das Gespräch wird geführt von Christa Naaß, Stellvertreterin des Bezirkstagspräsidenten bei Bezirk Mittelfranken und Präsidiumsmitglied der Seliger-Gemeinde.

Als weiteren Programmpunkt dürfen wir den ersten Teil unserer Abendschule präsentieren, bei der wir in der gebotenen Kürze Grundlagen zur Geschichte der sudetendeutschen Sozialdemokratie darstellen wollen. Im ersten Teil widmet sich Dr. Thomas Oellermann der Geschichte des Arbeiter- Turn- und Sportverbands ATUS.

Darüber hinaus werden wir berichten, welche Veranstaltungen im Jahr anstehen und was es sonst alles Neues in der Seliger-Gemeinde gibt.

Die Veranstaltung findet auf zoom statt. Bitte diesen Link verwenden:

https://zoom.us/j/91009533082

Bei allen technischen Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

und freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!

Dr. Thomas Oellermann

Resolution der Seliger-Gemeinde

.

Für Vernunft und Solidarität in der Corona-Pandemie

 

Seliger-Gemeinde zu den sogenannten „Spaziergängen“ – Resolution einstimmig beschlossen

 

Seit Wochen versuchen unterschiedlichste Gruppierungen u.a. durch unangemeldete Demonstrationen, die sie als „Spaziergänge“ bezeichnen, auf sich aufmerksam zu machen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie die staatliche Autorität zu untergraben.

 

Die Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht sind wichtige demokratische Grundwerte und von unserer Verfassung geschützt – und das ist gut so!

 

Wie schon 2016 mit der Resolution „Wir können und wir werden Europa schaffen!“  hat die Seliger-Gemeinde nun zur aktuellen Situation Stellung bezogen und sich eindeutig positioniert. Auf Antrag des Präsidiumsmitglieds Christa Naaß hat das Präsidium der Seliger-Gemeinde am Freitag in München bei einer Präsenz-Sitzung unter strengen 2G+ - Regeln folgende Resolution einstimmig beschlossen:

 

PDF

 

Zeitungsfund

Falschmeldung

Die Wiener Arbeiter-Zeitung berichtet am 15. März 1909 unter der Überschrift „Aus einem kleinen Postamt“ über eine ungeheuerliche Falschmeldung um den Abgeordneten Josef Seliger zu diffamieren:

Zur neuen Ausstellung

Mitglieder der Seliger-Gemeinde Österreich bei der Ausstellungspräsentation in Bad Alexandersbad: Vorsitzender Volkmar Harwanegg, LAbg.GR.a.D. (2.v.li.), Marianne Hagenhofer, NR a.D. (li.) und Ehemann (2.v.re.) sowie Dieter Seliger (re.).
 

„Böhmen liegt nicht am Meer“

Der Titel der Ausstellung „Böhmen liegt nicht am Meer“ ist, wenn man in erstmals liest, etwas verwirrend. Wenn man jedoch das ausführliche Begleitheft der neu konzipierten Ausstellung liest und die zahlreichen Rollups dazu gesehen hat, kann man die Vorstellungen bzw. die Absicht der Ausstellungsgestalter bei der Titelwahl nachvollziehen.

 

Die vielen gezeigten Lebenswege von Frauen und Männern der sudetendeutschen Sozialdemokratie geben einen sehr guten Überblick über deren Wirken und die Geschichte der sudetendeutschen Sozialdemokratie.

 

Eine der Persönlichkeiten dieser Geschichte ist unser ehemaliger langjähriger Vorsitzender und nun Ehrenvorsitzender der Seliger-Gemeinde Österreichs Leo Zahel jun., dem dankenswerterweise in der neuen Ausstellung ein Beitrag gewidmet wurde.

 

Ein Banner zeigt natürlich auch Wenzel Jaksch, der ebenfalls in der Geschichte der sudentendeutschen Sozialdemokraten eine bedeutende Rolle innehatte. Wenzel Jaksch war in Wien/Ottakring als Lehrling im Maurerhandwerk tätig und hatte seine ersten politischen Kontakte zur Wiener Sozialdemokratie. 1934 organisierte er die Flucht von Otto Bauer und Julius Deutsch nach Brünn. Wir erinnern in Wien, Ottakring, an Wenzel Jaksch mit einer Gedenktafel.

 

Volkmar Harwanegg, Vorsitzender der Seliger-Gemeinde Österreich

Schriftenreihe der Seliger-Gemeinde

Schriftenreihe der Seliger-Gemeinde nun komplett online

Die Schriftenreihe der Seliger-Gemeinde hat zum Ziel, unterschiedliche Aspekte zur Geschichte der sudetendeutschen Sozialdemokratie und zu den Aktivitäten der Organisation in ausführlicher Form darzustellen. In populärwissenschaftlicher Form soll Themen Raum geboten werden, die die interessierte Öffentlichkeit in Tschechien und Deutschland an die Geschichte der Arbeiterbewegung in den böhmischen Ländern heranführen sollen. Die Schriftenreihe ist nun komplett in digitaler Form zugänglich. Ausgewählte Nummern wurden zudem in kleineren Auflagen in gedruckter Form veröffentlicht.

Folgende Beiträge finden sie hier!

 

Alexanders- bader Forum

Forum Bad Alexandersbaddie Seliger Gemeinde ging 2018 mit einem neuen Diskussionsformat an den Start

Das Alexandersbader Forum befasst sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen im deutsch-tschechischen Dialog.

mehr dazu hier!

Lorem ipsum

Da immer größeres Interesse deutscher und tschechischer Leserinnen und Leser für diese Publikationen erkennbar ist, erweitert die Seliger-Gemeinde ihr Portfolio um das Format „Lorem ipsum“, das die Lust auf deutsch-tschechische Literatur aufgreift und unterstützen will.

Mehr dazu hier!