Seliger Gemeinde

Die BRÜCKE - unsere Mitglieder- information

Zur aktuellen Ausgabe!

Zum Brücke-Archiv!

Präsidium/ Vorstand

Die am 17. Oktober 2021 gewählte Vorstandschaft finden Sie hier!

Herzlich willkommen - srdečně vítáme - heartfelt welcome

ÜBER UNS                  O NÁS               ABOUT US

 

Die Seliger-Gemeinde ist die Organisation der sudetendeutschen Sozialdemokratie. Sie steht in der Nachfolge der Deutschen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei in der Tschechoslowakei und pflegt die Erinnerung an diejenigen Sudetendeutschen, die gegen Nationalismus und Nationalsozialismus und für Freiheit und Demokratie kämpften.

Heute steht die Seliger-Gemeinde für ein freies und einiges Europa. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen wirbt sie für den deutsch-tschechischen Dialog.

Sie haben Interesse an unserer Arbeit oder an der Geschichte der sudetendeutschen Sozialdemokratie? Die Geschichte ihrer Familie ist verbunden mit der Geschichte unserer Bewegung? Schreiben Sie uns – gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch.

 

Kontakt:

Seliger-Gemeinde e.V. - Bundesgeschäftsstelle
Oberanger 38 - D-80331 München

Tel.: 089 / 59 79 30 - Fax: 089 / 2317 1139
E-Mail: info@seliger-gemeinde.de

Bundesversammlung 2021

Eine Nelke zum Jubiläum...

... bekamen die Mitglieder der Seliger-Gemeinde für ihre langjährige Mitgliedschaft von 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40 und 45 Jahre ...

Bundesversammlung 2021

Stabwechsel im Präsidium der Seliger-Gemeinde

Generationswechsel eingeleitet - Wechsel in den Schriftführerpositionen

Bei der Bundesversammlung der Seliger-Gemeinde am 17. Oktober in Bad Alexandersbad trat Helmut Letfuß (li.) aus Plochingen aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl an. Die Versammlung wählte daraufhin mit großer Mehrheit Dr. Thomas Oellerman (re.) in dieses Gremium. Die weiteren Präsidiumsmitglieder, Helena Päßler, Christa Naaß, Dr. Helmut Eikam und Albrecht Schläger, wurden ebenfalls mit deutlicher Mehrheit in ihrem Amt bestätigt.

 

Spurensuche im Böhmerwald 2021

Die Teilnehmer der Exkursionsgruppe mit Roman Hajník vor der Rudolf-Kralik-Villa in Vimperk/Winterberg

 

Die Glasmachersiedlung ´Adolph´

Auf den Spuren der sudetendeutschen Sozialdemokraten in Winterberg

 

„Spaziergang durch das ´alte Winterberg´ hieß der Programmpunkt am Samstag-Vormittag. Nachdem sich bei der Spurensuche 2019 die Ortsbegehung vor allem um die Geschichte der Arbeiter in Steinbrener´s Buchdruckerei drehte, führte Heimatforscher Roman Hajník die Gäste aus Bayern 2021 um die alten Glasfabriken herum, wo die Glasmacher, Glasbläser und Glasschleifer arbeiteten und wohnten. Prägend hierbei war die Familie Kralik, die Ritter von Meyrswalden.

Spurensuche im Böhmerwald 2021

Roman Hajník (li.) informierte die Besucher aus Bayern zu den laufenden Parlamentswahlen.

 

Tschechien vor der Wahl

Spannung vor den ersten Zwischenergebnissen

 

In Tschechien wurde am 08. und 09. Oktober das neue Parlament gewählt. So fand die Spurensuche 2021 gerade in der heißen Abstimmungsphase statt und die Anspannung zumindest bei unserem Fremdenführer Roman Hajník war offensichtlich. So war es nur logisch, dass die Gruppe sich am Freitag-Abend im Hotel Stern aus erster Hand über die Vorbedingungen und die ersten Zwischenergebnisse informieren lies – zumal das Schicksal der tschechischen Sozialdemokraten niemanden kalt lies.

Ausstellung: Böhmen liegt nicht am Meer

Erste Stimmen zur neuen Ausstellung

Die Vorsitzenden der Regionalgruppe München-Dachau, Herta Langosch-Schecker und Gerhard Barenbrügge zur neuen Ausstellung der Seliger-Gemeinde: "Unsere Geschichte an Hand von Lebensläufen darzustellen hat uns sehr gefallen. Auch die Aufenthalts- und Fluchtbewegung ist gut dargestellt. Wir danken Euch sehr für Eure Zeit und Euer Engagement für die Ausstellung".

Links

Test

Alexanders- bader Forum

Forum Bad Alexandersbaddie Seliger Gemeinde ging 2018 mit einem neuen Diskussionsformat an den Start

Das Alexandersbader Forum befasst sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen im deutsch-tschechischen Dialog.

mehr dazu hier!

Lorem ipsum

Da immer größeres Interesse deutscher und tschechischer Leserinnen und Leser für diese Publikationen erkennbar ist, erweitert die Seliger-Gemeinde ihr Portfolio um das Format „Lorem ipsum“, das die Lust auf deutsch-tschechische Literatur aufgreift und unterstützen will.

Mehr dazu hier!